Wilderei in Madagaskar:
Das traurige Schicksal der madagassischen Schnabelbrustschildkröte.

Die Madagassische Schnabelbrustschildkröte lebt einzig in einem kleinen, abgelegenen Gebiet Madagaskars in freier Wildbahn. Mehr als jede andere Schildkrötenart ist sie von Wilddieben bedroht. Lesen Sie den ergreifenden Artikel in der NZZ mit dem Titel "Sisyphus und die Schnabelbrustschildkröte".   >

Aktuelle Veranstaltungen   >

27.03.2015 / 19:00 Assemblée générale à 19.00 et souper à 20.00., - ...
   Section Estromandie, Rest. des Bains, route de Berne 1, 1580 Avenches

27.03.2015 / 20:00 24. Generalversammlung der Sektion Zürisee., - ...
   Sektion Zürisee, Rest. Krone, Feldbachstr. 2, 8634 Hombrechtikon

28.03.2015 / - Info-Stand am Frühlingsfest der Gärtnerei Schwitter., . ...
   Sektion Zentralschweiz, Herzighaus, 6034 Inwil

02.04.2015 / 19:30 Vortrag: Marokko, Daniel Schär ...
   Schildkrötenfreunde Mittelland, Hotel Krone, Bahnhofstr. 52, 4663 Aarburg

08.04.2015 / 19:30 Marokko, Land und Leute - Reisebericht., Daniel Schär ...
   Sektion Bern, Rest. Kreuz, Bernstr. 157, 3052 Zollikofen

Schildkröten in Menschenobhut   >

Schildkröten sind sensible und nicht leicht in Menschenobhut zu haltende Wildtiere. Alle Schildkrötenarten sind vom Aussterben stark bedroht. Sie sollen nur gehalten werden, wenn eine artgerechte und dauernde Pflege gewährleistet werden kann. Die SIGS kann aufgefundene oder nicht mehr erwünschte Tiere nur in ihren Auffangstationen unterbringen, wenn freie Plätze vorhanden sind.

Minimal-invasive Kastration von männlichen Sumpf- und Landschildkröten   >

Die SIGS unterstützt private Schildkrötenhalter mit einem kleinen finanziellen Beitrag, welche ihre männliche(n) Sumpf- oder Landschildkröte(n) an der Klinik für Zoo-, Heim- und Wildtiere der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich kastrieren lassen möchten.