Wilderei in Madagaskar:
Das traurige Schicksal der madagassischen Schnabelbrustschildkröte.

Die Madagassische Schnabelbrustschildkröte lebt einzig in einem kleinen, abgelegenen Gebiet Madagaskars in freier Wildbahn. Mehr als jede andere Schildkrötenart ist sie von Wilddieben bedroht. Lesen Sie den ergreifenden Artikel in der NZZ mit dem Titel "Sisyphus und die Schnabelbrustschildkröte".   >

Aktuelle Veranstaltungen   >

05.03.2015 / 19:30 Generalversammlung, - ...
   Schildkrötenfreunde Mittelland, Hotel Krone, Bahnhofstr. 52, 4663 Aarburg

11.03.2015 / 19:30 Das artgerechte Freilandgehege als Schlüssel zu einer erfolgreichen Schildkrö ...
   Sektion Bern, Rest. Kreuz, Bernstr. 157, 3052 Zollikofen

14.03.2015 / - 18. Delegiertenversammlung der SIGS / Jubiläumsveranstaltung zum 30 jährigen ...
   SIGS-Dachverband, Restaurant Dählhölzli, Bern

25.03.2015 / 20:00 Frühlingserwachen der Europäischen Landschildkröten., Patrik Lengwiler, Roger ...
   Sektion Zentralschweiz, Rest. Waldibrüggli, Waldibrücke, 6032 Emmen

26.03.2015 / 20:00 Gehege- und Futterpflanzen., Wolfgang Wegehaupt ...
   Schildkrötenfreunde Schaffhausen-Winterthur SFSW, Rest. Löwen, Landstr. 38, 8450

Schildkröten in Menschenobhut   >

Schildkröten sind sensible und nicht leicht in Menschenobhut zu haltende Wildtiere. Alle Schildkrötenarten sind vom Aussterben stark bedroht. Sie sollen nur gehalten werden, wenn eine artgerechte und dauernde Pflege gewährleistet werden kann. Die SIGS kann aufgefundene oder nicht mehr erwünschte Tiere nur in ihren Auffangstationen unterbringen, wenn freie Plätze vorhanden sind.

Minimal-invasive Kastration von männlichen Sumpf- und Landschildkröten   >

Die SIGS unterstützt private Schildkrötenhalter mit einem kleinen finanziellen Beitrag, welche ihre männliche(n) Sumpf- oder Landschildkröte(n) an der Klinik für Zoo-, Heim- und Wildtiere der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich kastrieren lassen möchten.