Wie Schildkröten überwintern ?

Schildkröten aus winterkalten Regionen, wie zum Beispiel aus dem mediterranen Raum oder aus Nordamerika, überdauern die kalte Jahreszeit und das fehlende Nahrungsangebot in der sogenannten Winterstarre. Genauso müssen wir unseren Schildkröten in Menschenobhut, die aus diesen Regionen stammen, eine kalte Überwinterung ermöglichen. Lesen Sie dazu unsere Merkblätter zur Überwinterung von Land- und Wasserschildkröten.   >

Aktuelle Veranstaltungen   >

27.11.2014 / 19:30 Nord et ouest de la Corse: Sa flore et sa faune et visite de "A Cupulatta", l ...
   Section Estromandie, Rest. des Bains, route de Berne 1, 1580 Avenches

27.11.2014 / 20:00 Chlaushöck, Bilder aus Schildkrötenbiotopen., Rolf Berglas ...
   IG Schildkrötenfreunde Aargau, Rest. Buurestube, Dorf 50, 5708 Birrwil

10.12.2014 / 19:30 Eulen und Käuze der Schweiz - auf den Spuren unserer nächtlichen Jäger. , Ad ...
   Sektion Bern, Rest. Kreuz, Bernstr. 157, 3052 Zollikofen

12.12.2014 / - Jahresabschluss mit Nachtessen und Unterhaltung., - ...
   Sektion Zürisee, Rest. Krone, Feldbachstr. 2, 8634 Hombrechtikon

21.01.2015 / 20:00 22. Generalversammlung, - ...
   Sektion Zentralschweiz, Rest. Waldibrüggli, Waldibrücke, 6032 Emmen

Schildkröten in Menschenobhut   >

Schildkröten sind sensible und nicht leicht in Menschenobhut zu haltende Wildtiere. Alle Schildkrötenarten sind vom Aussterben stark bedroht. Sie sollen nur gehalten werden, wenn eine artgerechte und dauernde Pflege gewährleistet werden kann. Die SIGS kann aufgefundene oder nicht mehr erwünschte Tiere nur in ihren Auffangstationen unterbringen, wenn freie Plätze vorhanden sind.

Minimal-invasive Kastration von männlichen Sumpf- und Landschildkröten   >

Die SIGS unterstützt private Schildkrötenhalter mit einem kleinen finanziellen Beitrag, welche ihre männliche(n) Sumpf- oder Landschildkröte(n) an der Klinik für Zoo-, Heim- und Wildtiere der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich kastrieren lassen möchten.